Besondere Ehre für den Firmengründer:
Helmut-A.-Müller-Straße für den Unternehmenssitz in Planegg

Anlässlich des fertiggestellten Neubaus bekommt die private Stichstraße zum Gebäudeensemble des Firmensitzes in Planegg nun auch den passenden Namen: Die Adresse der Müller-BBM Group wird künftig Helmut-A.-Müller-Straße 1-5 statt bisher Robert-Koch-Straße 11-13 lauten. Dem Gründer des Unternehmens, Helmut A. Müller, wurde durch diesen einstimmigen Beschluss des Planegger Gemeindesrates eine besondere Ehre zu teil.

Norbert Suritsch, Vorstandsvorsitzender der Müller-BBM Holding AG, sowie der Aufsichtsratsvorsitzende und Sohn des Firmengründers Prof. Dr.-Ing. Gerhard Müller nutzten ihre Teilnahme an der Gemeinderatssitzung am 29. Oktober 2020, um die Geschichte des Unternehmens und die aktuellen Entwicklungen näher vorzustellen. Mitte des Jahres wurde der mittlerweile 7. Bauabschnitt eines seit den siebziger Jahren gewachsenen Gebäudeensembles bezogen, in dem die aktuellen Anforderungen an ein modernes Arbeitsumfeld mit neuen Arbeitswelten realisiert wurden. Die einzelnen Bauabschnitte gruppieren sich um einen ansprechenden zentralen Platz, der mit seiner Begrünung und Sitzgelegenheiten ein lebendiger Treffpunkt für die knapp 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Stammsitz der Müller-BBM Group, aber auch für externe Besucher, werden wird.

„Wir sind uns der Symbolkraft und der Verantwortung bewusst, dass unser Unternehmen wirtschaftlich und sozial eine große Rolle in Planegg spielt“, so Vorstandsvorsitzender Norbert Suritsch zu dem Beschluss der Gemeinde Planegg für den eigenen Straßennamen. „Es ist auch Ansporn, im Sinne von Helmut A. Müller zu wachsen: mit einem einzigartigen Mitarbeiterbeteiligungsmodell, das Engagement, Fairness und Menschlichkeit fördert und sichere Arbeitsplätze gewährleistet.“ Die Müller-BBM Group ist mit weltweit über 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einem jährlichen Umsatz von voraussichtlich ca. 150 Mio. Euro trotz der Corona-Pandemie auch im Geschäftsjahr 2020 weiter auf Erfolgskurs.

Firmengründer Helmut A. Müller zog 1976 mit ca. 50 Kolleginnen und Kollegen von München nach Planegg in ein neu errichtetes Bürogebäude im seinerzeit entwickelten Gewerbegebiet Steinkirchen. Er hatte das Unternehmen bereits 1962 als Müller-BBN GmbH gegründet. 10 Jahre später wurde es durch den Ausstieg der Bolt Beranek Newman Inc. (BBN) in Müller-BBM GmbH umbenannt. Das Unternehmen wuchs beständig – vor Ort in Planegg, aber auch international. Inzwischen gehören weltweit 29 Firmen an über 30 Standorten zur Müller-BBM Familie. „Mein Vater hat von Anfang an Wert darauf gelegt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Erfolg beteiligt sind und damit nicht nur unternehmerisch denken, sondern auch ein hohes Maß an Loyalität entwickeln“, so Professor Gerhard Müller.

HAM, wie der 2015 verstorbene Firmengründer Helmut A. Müller mit seinen Initialen wertschätzend von Kollegen und Mitarbeitern genannt wurde, war ein Vollblutakustiker mit einer großen Bandbreite an Projekten: Er brachte seine Expertise sowohl in den Bau berühmter Opern- und Theaterhäuser als auch bei der Planung von Kraftwerken oder Schiffen ein. Aus den Ingenieurleistungen heraus erweiterte sich das Portfolio der Unternehmensgruppe laufend weiter. So wurden Software-Produkte für die Fahrzeugindustrie entwickelt und Schallschutzlösungen im Anlagenbau konzipiert – mit einer Vielzahl an hochinteressanten Arbeitsplätzen.

Wie fast alle Akustiker liebte Müller die Musik und hat an der Geigenbauschule in Mittenwald und an der Hochschule München als Honorarprofessor gelehrt. Der Familienmensch mit 4 Kindern und 13 Enkelkindern blieb seinem Unternehmen bis zu seinem Tod 2015 als Hauptaktionär der Müller-BBM Holding AG treu. Sein Lebenswerk wurde schon 2005 mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Nun erhält der Firmensitz in Planegg auch die entsprechende Adresse mit dem Namen des verehrten Firmengründers: Helmut-A.-Müller-Str. 1-5.

Link zum Artikel vom Münchner Merkur

Weitere Seiten